<< Zurück zu Seite 2
Seite 3 von 3 - Workshop Teil 1

Der Apfel


Schritt Navigation Vorschau
1.) Vorerst: Verstecken Sie die Banane! (Zur Erinnerung, der obere Punkt neben dem Namen).

 


2.)

Gehen Sie wieder in den 4-Ansichten Modus. Klicken Sie dann auf das Ganzbildschirm-Symbol im unterem rechten Fenster. Wenn Sie das Menü "Kamera" aufklappen, werden Sie sehen dass dies die Ansicht "Vorne" ist.

 

3.)

Erzeugen Sie ein Text-Objekt!


(Menü: Objekte->Spline-Grundobjekte->Text).

 

4.)

Doppelklicken Sie im Hierarchie-Fenster auf das Textsymbol neben dem Namen. Klicken Sie auf den Knopf "Truetype-Font" und wählen Sie die Schriftart "Chicago" aus.

Diese Schriftart hat übrigens jeder Macbesitzer, da sie fest auf dem ROM sitzt.

   
5.) Ändern Sie nun den Text "Text" (wie einfallsreich) in das Apfelsymbol (Shift-Alt-K) um. Aah! Sieht schon vieeel schöner aus! Klicken Sie auf OK.
6.) Ändern Sie die Grösse des Texts auf X=200, Y=250.
7.) Konvertieren Sie das Objekt in ein Spline-Objekt. (Schnell: Taste 'C') Aktivieren Sie anschliessend das Punkt-Werkzeug.
(Menü: Werkzeuge->Punkte)

8.) Aktivieren Sie ausserdem die Live Selektion.
(Menü: Selektion->Live-Selektion)
9.) Durch Shift-Klicken oder Ziehen aktivieren Sie alle Punkte des Blattes. Da dieses Auswählen etwas genauigkeit erfordert, sollten Sie mit der Lupe
ein Viereck um das Blatt ziehen, um ihn heranzuzoomen. Vergessen Sie aber nicht wieder die Live-Selektion und das Punkte-Werkzeug zu aktivieren!


(Menü: Werkzeuge->Lupe)

 

10.) Löschen Sie die Punkte!

Zoomen Sie sich mit der Lupe und Alt-Klicks soweit wieder heraus, bis Sie den ganzen Apfel (diesmal ohne Blatt) sehen können.

(Menü: Bearbeiten->Löschen oder Taste Delete)

 

11.) Gehen Sie wieder auf die Live-Selektion. Selektieren Sie den oberen mittleren Punkt. (s. Abbildung). Setzen Sie seine Position im Koordinaten-Manager auf X=0m.
12.) Selektieren Sie den unteren mittleren Punkt. Setzen Sie ebenfalls seine Position auf X=0m.
13.) Selektieren Sie alle Punkte rechts von diesen zwei Mittelpunkten, und löschen Sie sie.
14.) Selektieren Sie nun die zwei Mittelpunkte (mit Shift-Klicks). Wählen Sie im Menü 'Struktur' unter 'Spline bearbeiten' 'Harte Interpolation' aus. Sie sollten den Effekt sofort sehen.
15.) Nennen Sie das Textobjekt nun "Apfelprofil". Erzeugen Sie ausserdem ein Lathe-NURBS Objekt.
Nennen Sie es Apfelfrucht.


(Menü: Objekte->NURBS->Lathe-NURBS)

 

16.)

Ziehen Sie im Hierarchie-Fenster das Apfelprofil in das "Apfelfrucht" Objekt rein. Gehen Sie über den 4-Ansichtenmodus in die 3d-Vollbildansicht zurück. Wow! Sieht schon sehr nach Apfel aus!

Unter Lathing versteht man den Vorgang ein zweidimensionales Profil um meist 360º um eine Achse zu drehen, um somit einen Drehkörper zu erzeugen. Man kann sich das ganze wie die Arbeit eines Töpferes vorstellen.

17.) Da wir keine Punkte mehr verschieben wollen, wechseln Sie zurück zum Objekt-Werkzeug.
(Menü: Werkzeuge->Objekt).

 
18.) Genug bewundert! Gehen Sie über den 4-Ansichtenschirm in die Ansicht von vorne, welches das obere rechte Fenster wäre. Zoomen Sie mit Hilfe der Lupe an den Apfel ran. Sie sollten ihn aber noch ganz sehen.  

19.) Erzeugen Sie ein Kreis-Objekt.

Doppelklicken Sie auf das Kreissymbol und ändern Sie den Radius auf 2m. Vergessen Sie jetzt kurz mal diesen Kreis, wir werden ihn gleich noch brauchen.

(Menü: Objekte->Spline-Grundobjekte->Kreis)
20.) Aktivieren Sie das Spline-Freihand Werkzeug.
(Menü: Objekte->Spline-Erzeugung->Freihand-Spline).
21.)

Zeichnen Sie (wie in der Abbildung, oder auch irgendwie anders) einen Zweig des Apfels. Kleiner Tipp: Fangen Sie mit dem oberen Punkt an, um nicht den Apfel aus Versehen zu aktivieren.

Nennen Sie Ihren Zweig "Zweigprofil".

22.)

Erzeugen Sie nun ein Sweep-NURBS.

Ändern Sie seinen Namen in "Zweig" um. Ziehen Sie zuerst das Zweigprofil, dann den Kreis in das NURBS-Objekt hinein.

Unter Sweeping versteht man den Vorgang eine zweidimensionale Form an einem Pfad entlang zu extrudieren.


(Menü: Objekte->NURBS->Sweep-NURBS)

 

23.)

Gehen Sie auf die dreidimensionale Vollbildansicht zurück, um ihren Apfel zu bewundern. Übrigens, Sie können mit den drei oberen rechten Symbolen, die Kamera drehen, verschieben und zoomen, um ihr Objekt von allen Seiten zu bewundern!

So damit wäre der Apfel ja fertig! …oder? Ach was! Das Wichtigste kommt ja noch…

24.)

Gehen Sie wieder in die Ansicht von Vorne. Erzeugen Sie ein Landschaftsobjekt!

Doppelklicken Sie auf das Landschaftssymbol im Hierarchie-Fenster neben dem Namen. Setzen Sie die Breite auf 80m und die Höhe auf 50m. Aktivieren Sie auuserdem die "Kugelförmig" Checkbox. Klicken Sie auf OK.


(Menü: Objekte->Grundobjekte->Landschaft)

 

25.) Setzen Sie die Position der Landschaft auf X=100m, Y=100m. Falls sich nichts tun sollte, dann überprüfen Sie nochmal ob Sie sich im Objekt-Modus befinden!
26.) Nennen Sie das Objekt "Maul". Sie werden gleich sehen warum…  

27.)

Erzeugen Sie ein Boole-Objekt.

Ziehen Sie im Hierarchie-Fenster das Maul und die Apfelfrucht nacheinander in das Boole-Objekt hinein. Nennen Sie das Boole-Objekt "Frucht mit Biss".


(Menü: Objekte->Modelling->Boole)

 

28.) Gruppieren Sie den Zweig und das Boole-Objekt, und benennen Sie es "Apfel".  

29.) Gehen Sie zurück in die 3d-Ansicht, und bewundern Sie ihren jetzt noch schöneren Apfel!

 

Damit wären alle Früchte fertig! An dieser Stelle: Gratulation, Sie haben schon einiges geleistet! Sie auf dem richtigen Weg zum 3d-Profi!

 

Bericht: Marius Renn

<< Zurück zu Seite 2
Seite 3 von 3 - Workshop Teil 1
Mac-Tech

MacEXPERT Mediengruppe MacEXPERT Logo MacEXPERT Logo
iBook Movie Spiele-Tests