Einleitung

Wer sich im Büro-Alltag behaupten muß, benötigt prakische Software, die einem das Leben leichter macht. Mit ConceptDraw gibt es auch am Mac ein Programm, welches sich ideal für die Erstellung von Organigrammen, Strukturbäumen sowie technischen Skizzen eignet.

Es ist dazu in der Lage, mit dem am PC weitverbreiteten Pendant Microsoft Visio zusammenzuarbeiten, indem Dokumente hin- und herkonvertiert werden können.

 

Die Funktionen im Überblick

im Vergleich zur letzten hier bei powermacintosh.de getesteten Version hat die neue deutlich an Funktionsumfang zugelegt. Der große Pluspunkt sind die vielfältigen Vorlagen, bei denen für die unterschiedlichsten Anforderungen etwas dabei ist.

Für alle, die das Programm nicht kennen: ConceptDraw bietet die Möglichkeit Elemente auf einer Seite zu positionieren und miteinander zu verbinden. Wenn also beispielsweise ein Computer mit einem Netzwerk-Hub verbunden werden soll, so wird dies nicht wie in Grafikprogrammen nur mit einer Linie gemacht, sondern über eine echte Verbindung. Dadurch ist es überhaupt kein Problem, die Objekte nochmals zu verschieben, die Verbindungen sind fest an die Objekte angedockt.

 

Export und Import von ConceptDraw-Dokumenten zu Microsoft PowerPoint

Wer gerne bestehende Präsentationen im PowerPoint-Format in ConceptDraw "veredeln" möchte, kann dies mit dem Import/Export-Filter prima importieren. Auch fertige ConceptDraw-Grafiken lassen sich als PoiwerPoint-Element exportieren, und somit in jede PowerPoint-Präsentation integrieren.

Export und Import von ConceptDraw-Dokumenten zu Microsoft Visio

Es gibt zum einen die Möglichkeit, sich ein kostenloses Hilfsprogramm herunterzuladen, welches die Dokumente hin- und Herwandeln kann. Leider gibt es dieses Programm nur für den PC, wahrscheinlich auch deshalb weil es Microsoft Visio auch nur auf dem PC gibt. Also sollte man es dort zusammen mit Visio installieren.

Man kann damit Visio-Dokumente zu Concept-Draw-Dokumenten wandeln und umgekehrt. Die ConceptDraw-Dokumente können problemlos am Mac geöffnet werden.

Wem das zu kompliziert ist, kann auch den kostenloses Internet-Dienst in Anspruch nehmen. So kann man Dokumente von beiden Programmen über einen Web-Browser hochladen, und bekommt anschließend das jeweils gewandelte Doument per email zurückgeschickt. Allerdings sollte man dies nicht mit Dokumenten machen, die wichtige firmeninterne Inhalte besitzen.

 

ConceptDraw für Netzwerk-Administratoren

Besonders hilfreich ist ConceptDraw frü alle diejenigen, die Netzwerke planen und visualisieren müssen. Eine Vielzahl von Vorlagen und Symbolen sind standardmässig vorhanden und können beliebig miteinander verknüpft werden.




 

ConceptDraw für Kartographen

CopnceptDraw eignet sich hervorragend, um kartographische Sachverhalte zu visualisieren. So finden sich so gut wie alle Länder dieser Erde in den Bibliotheken vor, diese lassen sich einfärben und mit Mustern versehen.

 

ConceptDraw für Geschäftskunden

Auch im Geschäftsbereich liefert ConceptDraw ein gutes Ergebnis ab. Wer Geschäftsdiagramme wie Organigramme, Strukturbäume, Absatz- oder Marketingdiagramme und ähnliches skizzieren und visualisieren muß, der findet eine schier unerschöpfliche Auswahl an Elementen in der Bibliothek.

Wer im Bereich Projektmanagement arbeitet, hat tagtäglich mit Zeitplänen und Aufgabenverteilungsplänen zu tun. Bei dieser Arbeit ist man froh, wenn man Programme hat, die einem die Arbeit einfacher macht und optisch schöne Diagramme erzeugen kann.

Auch technische Grafiken wie hier eine elektronischer Logik-Schaltplan sind mit ConceptDraw sehr schnell anzufertigen.

Fazit

Wer ein Programm für die Visualisierung von Abläufen, Strukturen und Zuständigkeiten im technischen und betriebswirtschaftlichen Umfeld sucht, für den eignet sich ConceptDraw hervorragend. Mittlerweile ist der Datenaustausch mit dem PC-Pentant Visio auch kein Problem mehr.

Wir können ConceptDraw voll empfehlen.

Christian Abele