Themenreihe zum neuen SchneeLeoparden
MacOS X 10.6:

Teil 1 – Drahtlose Netze und Airport

Teil 2 – Freigaben im Netzwerk

Thmenreihe SnowLeopard

iMac umbau mit TFT

Es muss nicht immer neu sein – oft reicht auch der Umbau und das Aufrüsten älterer, uns lieb gewordener Geräte. So haben wir es geschafft, einen iMac G3 mit 233 MHz, also das erste Modell aus dem Jahre 2000, mit einem zeitgemäßen Sichtschirm umzubauen.

AppleExpo 2007 Diaschau

Exklusiv bei powermacintosh.de:

AppleExpo Paris Messebericht und Diaschau

AppleExpo 2007

Apple iPhone

Bebildeter Bereicht zu Apple's iPhone. Auch zu finden in der Rubrik Gerätetests.

 

VectorWorks Testbericht

Video-Produktvorstellung – VectorWorks 12.5 für Maschinenbauer/Ingenieure. Klickt auf dieses Bild oder wählt links den Knopf "Mac-Fernsehen" aus.

 

 

Seitdem Apple die Intel-Prozessoren einsetzt, ist einiges an Bewegung in den Bildungsmarkt gekommen. Denn viele Studenten würden gerne einen Mac einsetzen, haben aber bestimmte Programme, welche es nicht für den Mac nativ gibt. Dafür gibt es jetzt mit Parallels eine günstige und sehr schnelle Lösung, welche aus einem 1000€-MacBook eine echte Traummaschine für Studenten macht. Stabilität, schickes Betriebssystem, innovative Funktionen auf der einen Seite, das benötigte Programm als Fenster unter MacOS X mit Windows XP unter der Parallels Virtualisierung auf der anderen Seite vereinen beide Welten unter einer Maschine.

Dabei gilt die Devise: Was machbar ist als natives Mac-Programm ausführen, was es nicht gibt aber benötigt wird in der schnellen Parallels-Umgebung laufen lassen. Auf diese Weise kann der mac prima auch in klassischen Nicht-Apple-Anwendungsgebieten eingesetzt werden.

Außerdem zeigen wir einige Programme, welche speziell für Studenten von technischen Studiengängen sehr hilfreich sind und welche auf einem PC ihresgleichen suchen.

 


01

03


0103
02

digitaler videorecorder am mac


Sicherheit im Netz - Kolumnentitel

Wir zeigen Ihnen die unterschiedlichen Bedrohungsszenarien auf und geben Ihren Ratschläge und Vorkehrungsmaßnahmen, dass Sie von all dem Ungetier verschont bleiben.

Sicherheit im Netz



Wer im Internet nach kostenlosen Spielen sucht und gerne Gesellschaftsspiele mit anderen gemeinsam spielt, für den hier ein toller Tip. Man kann fast alle erhältlichen Brettspiele auf diese Weise zum Testen spielen oder auch nur so spielen. Eine perfekt umgesetzte Spiel-Applikation sorgt für immer neue und witzige Spiele im Wohnzimmer, auch mit Freunden kann man so über größere Entfernungen hinweg spielen.


Neues – Kurzberichte:

31/10/2010-09:22:06

Carbon Copy Cloner (CCC): System von einer Platte auf eine andere klonen


09/02/2010-09:40:45

Apple iPad


30/10/2009-09:07:10

Kleiner Testbericht zur MagicMouse


21/10/2009-08:59:15

Revolutionäre Apple-Maus


21/10/2009-08:46:25

Apple aktualisiert den iMac- Topmodell mit 27 Zoll-Diagonale



Neu im Benutzer-Forum:

RealStudio-Treff Hamburg


Apple-Treff Hamburg am 04. Februar!


Mac-Treffen Hamburg mit "Lion", iPad und vieles mehr…!


Mac-Treffen Hamburg


Mac-Treffen Hamburg am 10. Oktober! Mit Gästen!



Dauerbrenner-Kolumnen bei powermacintosh.de:

Mac in der Universität

Welche Vorteile kann ein Mac an der Uni für Studenten bringen. Welche Programme sind hilfreich und können unterstützend wirken ?


Wireless-Heimnetzwerke aufbauen

Workshop zum Einrichten eines privaten Netzwerkes zum Kopieren von Dateien und Verteilen einer Internet-Verbindung auf mehrere Computer


DVDs am Mac rippen

Workshop zum Duplizieren von DVDs auf DVD-Rohlinge oder Weiterverarbeiten zu Super-Video-CDs


DSL am Mac

Workshop zum Einrichten eines DSL-Zugangs für einen oder mehrere Macs


Der Mac als Server

Für viele Server-Anwendungs-Gebiete hat der Mac mächtig aufgeholt und stellt eine ernstzunehmende Alternative für vielerlei Aufgaben dar.


Der Mac in Wissenschaft und Technik

Wir zeigen einige wichtige Werkzeuge für Studenten und universitäre Einrichtungen für Konstruktion und Entwicklung. Speziell für Studenten gibt es richtig krasse Preisreduzierungen von absoluten Profi-Werkzeugen, die regulär mehrere tausend Euro kosten.